August

September

Es sind noch Plätze frei

„100 Jahre Bauhaus-Baukultur in Krefeld“

In Berlin, Dessau und Weimar feiert man 2019 den 100. Geburtstag des Bauhauses. Doch auch Krefelds Geschichte ist eng mit dem Bauhaus verknüpf, denn hier lebten und wirkten rund 30 namhafte Vertreter der Bauhaus-Bewegung, darunter Ludwig Mies van der Rohe als international renommierter Architekt und letzter Direktor des Bauhauses, Lilly Reich, Johannes Itten und Georg Muche. Sie sorgten dafür, dass es hier zu einem produktiven und gestalterisch anspruchsvollem Zusammenwirken von Kunst und Industrie kam. Damit war Krefeld in den 20er und 30er Jahren die Bauhaus-Hochburg im heutigen NRW! Wir beginnen mit seinen wohl bekanntesten Schöpfungen:
Für zwei kunstsinnige Krefelder Seidenfabrikanten entwarf Ludwig Mies van der Rohe die beiden benachbarten Villen Haus Lange und Haus Esters. Weniger bekannt ist, dass Mies in den 1930er Jahren auch das Firmengebäude für Herrenfutterstoffe Verseidag, das Café „Samt und Seide“ im Rahmen einer Modeausstellung, Möbel und vieles mehr entwarf. Um auch diese höchst interessante Industriefacette kennen zu lernen, erwartet Sie am Nachmittag eine Führung durch den Mies van der Rohe Business Park. Anhand der ausgewählten Besichtigungsobjekte lässt sich somit sein Lebensweg vom rheinischen Handwerkslehrling zum weltweit agierenden Architekten hervorragend nachvollziehen.
(Foto:Haus Lange, Mies van der Rohe, Jürgen Langenberg)

Termin: 26.09.2019