Leben mit Hochsensibilität

Einführungsseminar
Eine steigende Zahl von Menschen rechnet sich zu den Hochsensiblen seit die amerikanischen Psychologen Aron und Aron sich der wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas 1997 annahmen. Arons nannten eine Zahl von 15 bis 20% Hochsensible in menschlichen Gesellschaften, die bei unter 35jährigen heute deutlich höher anzusetzen ist. Der Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität (IFHS) geht von der Existenz eines Phänomens Hochsensibilität aus.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich als hochsensibel einschätzen. Die Dozentin berichtet über ihre Erfahrungen und zeigt Möglichkeiten und Wege auf, wie Hochempfindsame gut leben können in einem Umfeld, das sich ihnen nicht anpasst.
Wir gehen folgenden Fragen nach:
  • Wie gestalte ich meinen Alltag ohne am Ende des Tages völlig erschöpft zu sein?
  • Welcher Lebensrythmus bietet mir die richtige Balance zwischen An- und Entspannung?
  • Welche Möglichkeiten des Rückzugs und der Entspannung gibt es für mich?
  • Welche Ernährung stärkt mich?
  • Wie stärke ich Körper und Geist?

Nach einem einführenden Vortrag und gedanklichem Austausch mit den Teilnehmenden arbeiten wir in dem Kurs mit den Mitteln des Qi Gong, der F.M. Alexander-Arbeit und der Meditation. Ziel der Methoden ist es, sich spüren zu lernen, um so wahre Bedürfnisse zu erkennen und eigene Grenzen zu respektieren.

Die Kursleiterin ist ausgebildete Lehrerin der F. M. Alexander-Technik und Heilpraktikerin.

Teilnehmer-Feedback (1. Halbjahr 2017):
"...vielen Dank für die Zusendung der pdf-Dateien und auch nochmal an Dich als Referentin. Es war viel Stoff für einen "3/4-Tag", den ich als Angebot für Impulse gesehen habe.
Persönlich werde ich versuchen, (immer) wieder konsequenter auf meine Bedürfnisse zu achten. Das ist meiner Meinung nach das Geheimrezept, um Überreizung zu vermeiden. Einfach und schwierig zugleich. Die letzte Woche habe ich mal wieder meditiert und Minipausen gemacht. Punkte, die mir im Alltag durchgegangen waren.
Auf jeden Fall kann man Deinen Kurs sehr gut weiterempfehlen."

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Gymnastikschuhe, 3-4 Taschenbücher als Kopfstütze, Schreibzeug
1 Tag, 17.11.2018,
Samstag, 10:30 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
Anke Dau-Rieck
10268
vhs Hauptgebäude, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied, Raum: 411, 4
Kursentgelt:
32,00

8
Belegung:
 
  1. Programm

  2. Zielgruppenangebote

  3. Wir sind testiert...

  4. Downloads

                    

  5. Möglichkeiten der Förderung

  6. Leitbild der vhs Neuwied

    Die „Volkshochschule Die Brücke – Eigenbetrieb der Stadt Neuwied“ besteht seit über 95 Jahren und ist als gemeinnützige (...) weiter

     
  1. vhs Neuwied

    Heddesdorfer Str. 33
    56564 Neuwied

    Tel.: 02631 3989-0
    Fax: 02631 3989-44
    anmeldung@vhs-neuwied.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum