ANMELDUNG ERFORDERLICH

Modellprojekt in Kooperation mit dem Landesverband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Politik? Nicht ohne mich!


Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Gestaltung der Seminare ist teilnehmer- und handlungsorientiert.

Themen:

  • Politische Meinungsbildung im Internet . Risiken kennen, Chancen nutzen (19.05.)

„Fake News“, „alternative Fakten“, „Hate Speech“ oder „Echokammern“
sind Begriffe, die derzeit in aller Munde sind, wenn über die Behandlung politischer Themen in den sozialen Netzwerkendes Internets gesprochen wird. Gleichzeitig vertrauen immer weniger Menschen den etablierten Medien und suchen im Internet nach alternativen Informationsmöglichkeiten.

In dieser Veranstaltung lernen Sie:

  • die eigene „Filterblase“ zu erkennen
  • das Erkennen von Manipulationsmöglichkeiten im Internet
  • das Erkennen von „Fake News“ und „Hate Speech“
  • wie und wo Sie „Fake News“ und „Hate Speech“ melden können


  • Democracy first?! Was bedeutet uns Demokratie? (26.06) 

Sinkende Wahlbeteiligungen, Politik- und Parteienverdrossenheit in der Bevölkerung, das Wiedererstarken rechter Bewegungen – dies alles wird als Indikator für eine Krise der Demokratie in Deutschland angesehen. In der Veranstaltung wird die Frage gestellt, was uns Demokratie heute (noch) bedeutet. Dabei können Sie Ihr eigenes
Verständnis von Demokratie erläutern. Weiterhin wird diskutiert, ob die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem gegenwärtigen Zustand der Demokratie in
Deutschland zufrieden sind und was sie gegebenenfalls daran ändern würden.


  • Gemeinsam. Gesellschaft. Gestalten. (09.06.)

Gemeinsam. Gesellschaft. Gestalten.
Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen eine zunehmende gesellschaftliche Spaltung in Deutschland auf. Die Feststellung, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt abnimmt, ist in diesen Tagen in aller Munde. In der Bevölkerung drückt sich diese Entwicklung in anwachsender Zustimmung zu rechtspopulistischen, rechtsextremistischen, fremdenfeindlichen und antiislamischen Positionen
aus. In dieser Veranstaltung werden Ursachen für die gegenwärtigen Entwicklungen untersucht und Möglichkeiten aufgezeigt, gesellschaftliche Konflikte zu entschärfen. Darüber hinaus lernen Sie im Gespräch mit Geflüchteten deren persönliche Flucht- und Ankommensgeschichten kennen.



3 Vormittage, 19.05.2018, - 09.06.2018,
Samstag, 10:00 - 13:00 Uhr
3 Termin(e)
Franziska Kreer
01598
vhs Hauptgebäude, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied, Raum: 409, 4
kostenfrei

5
Belegung:
 
  1. Programm

  2. Zielgruppenangebote

  3. Wir sind testiert...

  4. Downloads

                    

  5. Möglichkeiten der Förderung

  6. Leitbild der vhs Neuwied

    Die „Volkshochschule Die Brücke – Eigenbetrieb der Stadt Neuwied“ besteht seit über 95 Jahren und ist als gemeinnützige (...) weiter

     
  1. vhs Neuwied

    Heddesdorfer Str. 33
    56564 Neuwied

    Tel.: 02631 3989-0
    Fax: 02631 3989-44
    anmeldung@vhs-neuwied.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum